Ein ambitionierter Start in das Vereinsjahr 2015

So könnte man den Auftakt für das Tauern-Blasorchester in das neue Vereinsjahr beschreiben. Am Samstag, den 17. Jänner, fand im Probelokal des Vereins die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Ein Zeichen der Wertschätzung setzte die Stadtgemeinde durch die Anwesenheit von Bürgermeister Dr. Wolfgang Viertler und dem Vizebürgermeister und Kulturreferent Volker Kalcher, auch Pfarrer Tobias Giglmayer folgte der Einladung. Kapellmeister Christian Stallner und Obmann Michael Schmidl dankten den MusikerInnen für die geleistete Arbeit, der Verein blickt auf ein intensives Jahr zurück. Das musikalische Highlight war sicherlich die Teilnahme am Wertungsspiel und mit dem Ergebnis kann der Verein durchaus zufrieden sein, so der Kapellmeister. Weiters erwähnte er das Kirchenkonzert, bei dem es sogar einige e-Mails von begeisterten ZuhörerInnen gab. Was wäre eine Veranstaltung ohne Musik, egal ob es sich um ein freudiges oder ein trauriges Ereignis handelt, die Musik berührt die Herzen der Menschen, meinte Pfarrer Giglmayer. Die Begeisterung und die Freude an der Musik werden auch vom Publikum wahrgenommen und es ist schön zu sehen, wenn eine Musikkapelle auch über die Grenzen einer Gemeinde als Repräsentanten von Mittersill wahrgenommen werden, so der Bürgermeister Viertler und das TBO wurde in diesem Zusammenhang auch offiziell eingeladen, an der EXPO in Mailand im Juni 2015 teilzunehmen.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden die Mitglieder, die seit der Gründung des Vereins aktiv sind für ihre jahrzehntelange Treue und ihren Einsatz für die Musik und die Entwicklung des Vereins mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Ingrid Niedrist-Pichler (Klarinette), Reinhard Gratz (Klarinette), Hubert Brennsteiner (Tuba), Christian Wieser (Tuba) und Antonia Wieser (Trompete) erhielten diese besondere Auszeichnung. Was wäre eine Vollversammlung ohne Musik? Für die musikalische Umrahmung des Abends sorgten die NachwuchsmusikerInnen mit stimmungsvollen Titeln und schwungvollen Melodien klang der Abend gemütlich aus. „Ich möchte mich herzlich für die Ehrenmitgliedschaft bedanken, im Besonderen bei unserem Ehrenkapellmeister und Gründer Sepp Wieser, dem die Arbeit mit der Jugend immer sehr am Herzen gelegen ist. Und in seinem Sinn arbeitet das TBO, wenn man  sieht mit welchem Enthusiasmus die Jugend aufspielt dann braucht uns um die Zukunft nicht bang sei.“, mit diesen Worten bedankte sich Ingrid Niedrist-Pichler beim Vereinsvorstand.