TBO-Klangwolke in der Stadtpfarrkirche Mittersill

Zur Diashow

Am vergangenen Sonntag lud das Tauern-Blasorchester Mittersill (TBO) zum Kirchenkonzert in die Stadtpfarrkirche: ein feierlicher Ausklang für ein abwechslungsreiches musikalisches Jahr und ein stimmungsvoller Auftakt zur vorweihnachtlichen Zeit.

Eröffnet wurde das Konzert dieses Jahr mit dem Jugendorchester Tutti Frutti, das derzeit 36 Musikant/innen zählt. Unter der Leitung von Theresa Schlosser und Barbara Stemper-Roth spielten sich die jungen Musiker/innen in die Herzen der Konzertbesucher/innen.

 

 

Einen besonders erfreulichen Punkt im weiteren Konzertverlauf stellte die offizielle Aufnahme von Ines Berger (Klarinette) als Jungmusikerin in das Tauern-Blasorchester Mittersill und die Vorstellung von drei Nachwuchsmusiker/innen (Lena Rohregger – Saxofon, Moritz Rohregger – Posaune und Manfred Schmidl – Horn) dar.

Im Anschluss boten die Musikanten/innen des TBO ihr vielseitiges Konzertprogramm dar, das Kapellmeister Christian Stallner auch heuer wieder mit viel Feingefühl zusammengestellt hat.

Nach einem gelungenen Einstieg in den noch jungen Konzertabend mit dem Stück „Festlicher Auftakt“ von Siegmund Andrascheck folgten die Werke „Irish Castle“ von Markus Götz und „Crossbreed“ von Thiemo Kraas, von deren eindrucksstarken Klangbildern die zahlreichen Besucher äußerst angetan waren. Mit der Darbietung des imposanten „Trauermarsch aus Saul“ von Georg Friedrich Händel und dem von Thiemo Kraas sehr stimmungsvoll komponierten „Andante Religioso“ konnte der Musikverein seine einfühlsame Seite zeigen. Den Abschluss bildete das perfekt in die Kirche passende Stück „Evening Prayer aus Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinek.

Eingehüllt in diese eindrucksvolle Klangwolke waren die Konzertbesucher/innen begeistert und berührt von der musikalischen Darbietung und freuen sich auf eine Neuauflage des Kirchenkonzerts im kommenden Jahr.

Zur Diashow